Seit dem 1. Januar 2013 gilt das Kindes- und Erwachsensenchutzrecht, welches das bisherige Vormundschaftsrecht abgelöst hat.

Mit dieser Änderung ist neu das Familiengericht zuständige Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde. Das Familiengericht entscheidet über die Errichtung von Beistandschaften und überträgt die Massnahmen zur Betreuung dem Kindes- und Erwachsenenschutzdienst des Bezirks Baden. Das Familiengericht ist in der Folge auch Aufsichtsbehörde über die Fallführung von Beistandschaften und es entscheidet über allfällige Anpassungen an bestehenden Massnahmen.
 
Für die Mandatsführung ist der Kindes- und Erwachsenschutzdienst (KESD) des Bezirks Baden zuständig. Der KESD befindet sich am Gstühlplatz 2 in 5400 Baden. Dieser beschäftigt so genannte Berufsbeistände bzw. Berufsbeiständinnen.

Familiengericht, c/o Bezirksgericht
Mellingerstrasse 2a
5400 Baden
Tel. 056 200 13 13