Gebietsentwicklung Arbeitsplatzzone A1 Kreuzäcker (A1K)

Der Regierungsrat verfügte im Jahr 2012 über dem Gebiet der Arbeitsplatzzone A1 Kreuzäcker eine Planungszone. Dies war der Auslöser zu einem mehrjährigen Planungsverfahren, mit welchem die richtplankonforme Entwicklung in diesem Gebiet sichergestellt werden soll. Mit dem Beschluss der Teiländerung der Bau- und Nutzungsordnung vom 23. November 2021 an der Einwohnergemeindeversammlung konnte ein wichtiger Teilschritt erreicht werden. In der ersten Hälfte 2022 sollen die verabschiedeten Instrumente nun vom Kanton genehmigt werden:

Im Jahr 2022 soll der Erschliessungsplan, welcher die Strassen- und Erschliessungsbauwerke rechtlich sichert, zur Beschlussreife gebracht werden. Gemeinsam mit den Grundeigentümern werden die Feinerschliessung, die notwendigen Landabtretungen sowie der Beitragsplan ausgearbeitet und schliesslich in einem Erschliessungsvertrag gesichert. Mit dem Bau der Müslistrasse und der Feinerschliessung im Gebiet soll 2023 begonnen werden.