Die Gesamtrevision im Überblick

Die rechtskräftige Bau- und Nutzungsordnung der Gemeinde Spreitenbach stammt im Wesentlichen aus dem Jahr 2003. Zwischenzeitlich wurden viele raumplanerische Rahmenbedingungen wie das Raumplanungsgesetz, das kantonale Baugesetz oder der kantonale Richtplan überarbeitet. Dadurch drängt sich eine Gesamtrevision der Nutzungsplanung auf.

In den vergangenen zwei Jahren hat die vom Gemeinderat einberufene Planungskommission gemeinsam mit einem externen Planer revidierte Entwürfe zu der Bau- und Nutzungsordnung erarbeitet. Diese Entwürfe liegen nun vor und können der interessierten Bevölkerung zur Mitwirkung unterbreitet werden. Parallel wird das Planwerk durch den Kanton vorgeprüft.

Im Rahmen einer Gesamtrevision wird die Bau- und Nutzungsordnung grundlegend überarbeitet. Während der Kanton und der Bund zahlreiche Planungs- und Gesetzesgrundlagen liefern, hat die Gemeinde mit der Räumlichen Entwicklungsstrategie RES 2030 im Jahr 2016 ihre Entwicklungsabsicht aufgezeigt. All diese Grundlagen und Anforderungen bewirken eine Vielzahl von Sachthemen, mit welchen sich eine Gesamtrevision der Nutzungsplanung zu befassen hat:

  • Gebot zur haushälterischen Nutzung des Bodens und Konzentration auf die Innenentwicklung
  • Innenentwicklungspotenziale an gut erschlossenen Lagen entlang der Limmattalbahn
  • Auseinandersetzung mit den zentralen Lagen und dem Shoppi
  • Anwendung neuer Messweisen bei der Vermassung von Bauten
  • Umgang mit ruhendem Verkehr
  • Umsetzung von Gewässerraum und Hochwasserschutz
  • Berücksichtung von Schutzzonen und Schutzobjekten im Kulturland und in der Siedlung
  • Umgang mit dem bauhistorischen Erbe im Dorfkern, aber auch im Langäckerquartier
  • Förderung einer hohen Siedlungsqualität bei den Bauten und den Aussenräumen
  • …und vieles mehr.

Mitwirken

Im Rahmen des Mitwirkungsverfahrens kann sich jede interessierte Person zum vorgelegten Planungsdossier äussern. Der Gemeinderat empfiehlt die digitale Teilnahme mittels E-Mitwirkung. Damit können Sie ihre Mitwirkungsbeiträge online verfassen und direkt übermitteln.

    Alternativ können Mitwirkungsbeiträge auch schriftlich an den Gemeinderat eingereicht werden. Nutzen Sie dazu eines der folgenden Formulare:

    Informieren

    Die Kernelemente der Nutzungsplanung sind:

    • Bau- und Nutzungsorsnung mit den baurechtlichen Bestimmungen
    • Der Bauzonenplan mit den Festsetzungen im Siedlungsgebiet
    • Der Kulturlandplan mit den Festsetzungen ausserhalb Siedlungsgebiet
    • Der Planungsbericht mit den Erläuterungen

    Alle Dokumente stehen Ihnen unten als PDF zu Verfügung oder sind zu Bürozeiten auf der Bauverwaltung, 2. OG im Gemeindehaus, einsehbar.

    Der Gemeinderat informiert an der öffentlichen Informationsveranstaltung vom Dienstag, 27. September 2022, 19.30 Uhr in der Turnhalle Boostock über die Inhalte und den Ablauf der Gesamtrevision der Nutzungsplanung.

    Zudem werden im Rahmen von Sprechstunden auf Voranmeldung Auskünfte zur Gesamtrevision erteilt. Folgende Termine werden angeboten:

    • Donnerstag, 29. September 2022, ab 09.00 bis 12.00 Uhr
    • Donnerstag, 29. September, ab 14.00 bis 17.00 Uhr
    • Mittwoch, 26. Oktober 2022, ab 14.00 bis 17.00 Uhr
    • Donnerstag, 27. Oktober, ab 09.00 bis 12.00 Uhr

    Freie Termine werden in der Reihenfolge der Anfragen bei der Bauverwaltung vergeben unter Tel. 056 418 86 30.

    Flyer zu Gesamtrevision der Nutzungsplanung

    Alle Dokumente zum Herunterladen

    Das Dossier der Gesamtrevision der Nutzungsplanung besteht aus den verbindlichen Planungsinstrumenten, dem Planungsbericht mit Anhängen, den Unterlagen zu den nebengelagerten Planungen und den Grundlagen der Planung als erläuternde Beilagen. 

    Entwürfe der Planungsinstrumente (Stand 25. Juli 2022):
    Bau- und Nutzungsordnung, Synopse
    Anhang zur Bau- und Nutzungsordnung
    Bauzonenplan 1:2’500  
    Kulturlandplan 1:5’000  

    Planungsbericht und Anhänge (Stand 25. Juli 2022):
    Planungsbericht gemäss Art. 47 RPV 
    Anhang 1: Themenpläne 
    Anhang 2: Herleitung der Höhenmasse 
    Anhang 3: Bevölkerungsprognose

    Nebengelagerte Planungen:
    Konzept für Höhere Bauten und Hochhäuser (Hochhauskonzept) vom 13. Juni 2022
    Entwurf Reglement über den Ausgleich von Planungsvorteilen (Mehrwertabgabereglement) vom 25. Juli 2022 
    Erläuterungen zum Reglement über den Ausgleich von Planungsvorteilen 

    Erläuternde Beilagen:
    Grundlagenplan 1:5'000 vom 25. Juli 2022
    Räumliche Entwicklungsstrategie (RES) 2030 der Gemeinde Spreitenbach vom 2. Mai 2016 
    Kommunaler Gesamtplan Verkehrt (KGV) vom 6. April 2021 
    KGV Teilplan motorisierter Indiviualverkehr 1: 5'000 vom 21. April 2021 
    KGV Teilplan öffentlicher Verkehr 1:5'000 vom 6. April 2021 
    KGV Teilplan Radverkehr 1:5'000 vom 6. April 2021   
    KGV Teilplan Fussverkehr 1: 5'000 vom 6. April 2021          
    Bauinventar Gemeinde Spreitenbach 2021, Teil 1 
    Bauinventar Gemeinde Spreitenbach 2021, Teil 2  
    Räumliches Entwicklungsleitbild Weiler Heitersberg vom 25. August 2021