SCHRIFTZUG
Gemeinde Spreitenbach
Poststrasse 13
8957 Spreitenbach
Tel. 056 418 85 11
Fax 056 402 02 82
E-Mail
 

    Einwohnerkontrolle

    Abmeldung von Spreitenbach

    Sie verlassen unsere Gemeinde? Wir wünschen Ihnen für die Zukunft am neuen Wohnort alles Gute.

     

    Bitte melden Sie sich bei der Einwohnerkontrolle Spreitenbach innert 14 Tagen ab. Die Meldung müssen Sie persönlich am Schalter der Einwohnerkontrolle vornehmen. Für die Abmeldung sind folgende Unterlagen erforderlich:

     

    Wenn Sie das Schweizer Bürgerrecht besitzen:

     

    • Meldebestätigung / Schriftenempfangsschein
    • Identitätskarte oder Reisepass
    • die neue Wegzugsadresse

     

    Schweizer Bürger und Schweizer Bürgerinnen erhalten bei Wegzug den Heimatschein ausgehändigt, welche Sie der Einwohnerkontrolle am neuen Wohnort bei der Anmeldung wieder abgeben müssen.

     

    Bei Wegzug ins Ausland

    Schweizer Bürger und Schweizer Bürgerinnen erhalten den Heimatschein ausgehändigt.

     

    Wenn Sie eine ausländische Staatsangehörigkeit besitzen:

    • Ausländerausweis (von allen wegziehenden Personen)
    • die neue Wegzugsadresse

     

     

    Nicht vergessen!

     

    Vergessen Sie nicht, Ihren Wohnungswechsel mindestens 5 Arbeitstage im Voraus der Elektrizitätsversorgung Spreitenbach (Tel. 056 418 86 10) mitzuteilen, damit das Ablesen der Strom- und Wasserzähler korrekt erfolgen kann.

     

    Vergessen Sie ausserdem nicht, Ihre neue Adresse den folgenden Stellen zu melden:

    • Post
    • Strassenverkehrsamt
    • Arbeitgeber
    • Krankenkasse

     


    Adressänderung / Umzug innerhalb von Spreitenbach

    Adressänderungen innerhalb von Spreitenbach müssen der Einwohnerkontrolle Spreitenbach innert 14 Tagen ab Umzugsdatum gemeldet werden. Die Meldung ist auch notwendig, wenn innerhalb des gleichen Gebäudes umgezogen wird. Für die Adressänderung sind folgende Unterlagen erforderlich:

     


    Wenn Sie das Schweizer Bürgerrecht besitzen:

    • Identitätskarte oder Reisepass
    • Neuen Mietvertrag (bei Mietverhältnis) 

     

    Die Meldung können Sie wie folgt erledigen:

    persönlich am Schalter der Einwohnerkontrolle Spreitenbach oder schriftlich bitte mit allen oben genannten Dokumenten und zusätzlich folgenden Angaben:

     

    Umzugsdatum, Kauf oder Miete der Liegenschaft, bei Mehrfamilienhaus: Lage der Wohnung (welches Stockwerk und Wohnung links, rechts oder mitte), Angabe aller Haushaltsmitglieder (Anzahl, Vor- und Nachnamen sowie Geburtsdatum). Bei Familien müssen alle umziehenden Personen angegeben werden

     

    Wenn Sie eine ausländische Staatsangehörigkeit besitzen:

    • Ausländerausweis (von allen umziehenden Personen)
    • Neuen Mietvertrag (bei Mietverhältnis)

     

    Die Meldung müssen Sie persönlich am Schalter der Einwohnerkontrolle Spreitenbach vornehmen.


    Nicht vergessen!

    Vergessen Sie nicht, Ihren Wohnungswechsel mindestens 5 Arbeitstage im Voraus der Elektrizitätsversorgung Spreitenbach (Tel. 056 418 86 10) mitzuteilen, damit das Ablesen der Strom- und Wasserzähler korrekt erfolgen kann.

    Vergessen Sie ausserdem nicht, Ihre neue Adresse den folgenden Stellen zu melden:

    • Post
    • Strassenverkehrsamt
    • Arbeitgeber
    • Krankenkasse

    Adressauskünfte

    Wünschen Sie eine Auskunft über eine in Spreitenbach wohnhafte Person?

     

    Aus Datenschutzgründen erteilt die Einwohnerkontrolle keine telefonischen Auskünfte. Für schriftliche Anfragen muss ein berechtigtes Interesse vorliegen und es wird eine Gebühr von CHF 20.00 verrechnet.

    Bitte der schriftlichen Anfrage CHF 20.00 in bar beilegen.


    Folgende Auskünfte können erteilt werden:

     

    Einfache Adressauskunft: Diese beinhaltet: Name, Vorname, Adresse, Postleitzahl, Ort.
    Um diese Auskunft zu erhalten, muss entweder ein Interessennachweis mitgesandt werden oder zumindest der Grund der Anfrage genannt werden.

     
    Erweiterte Adressauskunft: Diese beinhaltet: Name, Vorname, Adresse, Geburtsdatum, Heimatort, Postleitzahl, Ort, Zuzugsdatum, Zuzugsort.
    Diese Auskunft wird nur gegen einen schriftlichen Interessennachweis erteilt (z.B. Verlustschein, Vertragskopie, etc.).


    Anmeldung bei Zuzug nach Spreitenbach

    Sind Sie neu in unsere Gemeinde zugezogen? Wir heissen Sie herzlich willkommen!

     

    Bitte melden Sie sich bei der Einwohnerkontrolle Spreitenbach innert 14 Tagen an. Die Meldung müssen Sie persönlich am Schalter der Einwohnerkontrolle vornehmen. Bitte beachten Sie, dass zuvor bei der früheren Wohngemeinde die Abmeldung erfolgen muss! Für die Anmeldung sind folgende Unterlagen erforderlich:

     


    Wenn Sie das Schweizer Bürgerrecht besitzen:

     

    • Abmeldebestätigung der letzten Wohnsitzgemeinde
    • Heimatschein (bei Familien von allen volljährigen Personen)
    • Pass oder Identitätskarte (bei Familien von allen Personen)
    • Familienausweis oder Eheschein (falls Sie verheiratet sind)
    • Geburtsschein/Anerkennung/Abstammungsurkunde (bei Kindern unter 18 Jahren von ledigen Personen)
    • Scheidungsurteil (falls geschieden)
    • Krankenkassenversicherungsausweis (bei Familien von allenPersonen)
    • Mietvertrag (bei Untermietverhältnis: Bestätigung vom Hauptmieter oder der Liegenschaftsverwaltung)
    • Hundebesitzer: Hundeausweis, Chip-Nummer, SKN-Kursbestätigungen

     

    Wenn Sie eine ausländische Staatsangehörigkeit besitzen:

     

    • Abmeldebestätigung der letzten Wohnsitzgemeinde
    • Ausländerausweis (bei Familien von allen Personen)
    • Pass (bei Familien von allen Personen)
    • Familienausweis oder Eheschein (falls Sie verheiratet sind)
    • Geburtsschein/Anerkennung/Abstammungsurkunde (bei Kindern unter 18 Jahren von ledigen Personen)
    • Scheidungsurteil (falls geschieden)
    • Krankenkassenversicherungsausweis (bei Familien von allenPersonen)
    • Mietvertrag (bei Untermietverhältnis: Bestätigung vom Hauptmieter oder der Liegenschaftsverwaltung)
    • falls Sie von einem anderen Kanton zuziehen: 1 aktuelles Passfoto (nur EU/EFTA-Angehörige)
    • falls Sie vom Ausland zuziehen: Arbeitsvertrag oder Arbeitsbewilligung und 1 aktuelles Passfoto (nur EU/EFTA-Angehörige)
    • Hundebesitzer: Hundeausweis, Chip-Nummer, SKN-Kursbestätigungen

    Anmeldung Wochenaufenthalter in Spreitenbach

    Wochenaufenthalt bedeutet, dass Sie in Spreitenbach wohnen, an Ihren arbeitsfreien Tagen jedoch regelmässig in Ihre Wohnsitzgemeinde zurückkehren!

     

    Wenn Sie sich als Wochenaufenthalter oder Wochenaufenthalterin in Spreitenbach anmelden, bringen Sie bitte den Heimatausweis, ausgestellt durch Ihre Wohnsitzgemeinde, mit.

     

    Zur Abklärung des steuerrechtlichen Wohnsitzes muss auf dem Steueramt der Gemeinde Spreitenbach vor der Anmeldung ein entsprechender Fragebogen ausgefüllt werden.


    Führerausweise und Lernfahrausweise

    Sämtliche Formulare im Zusammenhang mit Führer- und Fahrzeugausweisen können auf der Homepage des Strassenverkehrsamtes des Kantons Aargau heruntergeladen werden:

    https://www.ag.ch/de/dvi/strassenverkehr/formulare___dokumente/formulare_teaser.jsp

     

    Identifikation bzw. Personaliennachweis
    Wenn Sie das Gesuch zum ersten Mal einreichen, müssen Sie mit dem ausgefüllten Formular persönlich bei der Einwohnerkontrolle Spreitenbach oder beim Strassenverkehrsamt des Kantons Aargau vorsprechen und einen gültigen Identifikationsnachweis mit Foto (Schweizer Bürgerinnen und Bürger: Identitätskarte oder Pass; Ausländerinnen und Ausländer: Originalausländerausweis) vorlegen.

     

    Wenn Sie das Gesuch bei der Einwohnerkontrolle einreichen, bitte folgende Unterlagen mitbringen:

    • Formular “Gesuch um Erteilung eines Lernfahrausweises oder Führerausweises“
    • Schweizer Bürger und Schweizer Bürgerinnen: Identitätskarte oder Pass
    • bei ausländischer Staatsangehörigkeit: Ausländerausweis
    • 1 aktuelles Foto
    • Nothelferausweis
    • CHF 20.00

    Fundbüro

    Werden Wertgegenstände aufgefunden wie Schmuck, Bargeld usw., welche den Wert von CHF 10.00 (Art. 720 des schweizerischen Zivilgesetzbuches) übersteigen, so sind diese beim Fundbüro (Einwohnerkontrolle Spreitenbach) abzugeben.
    Wer dieser Pflicht nicht nachkommt, macht sich der Fundunterschlagung gemäss Art. 141 des schweizerischen Strafgesetzbuches strafbar und wird auf Antrag mit Gefängnis oder Busse bestraft.

    Wer seinen Pflichten als Finder nachkommt, erwirbt (wenn während fünf Jahren von der Bekanntmachung oder Anzeige an der Eigentümer nicht festgestellt werden kann) die Sache zum Eigentum.

    Kann der Fund dem Verlierer vermittelt werden, so hat der Finder Anspruch auf Ersatz aller Auslagen sowie auf einen angemessenen Finderlohn (in der Regel 10% des Wertes).


    Velo / Mofa
    Für Auffunde von Fahr- und Motorfahrrädern ist die Regionalpolizei Wettingen-Limmattal zuständig, Telefon 056 418 85 29.


    Tiere
    Für das Melden von zugelaufenen oder weggelaufenen Tiere kann man sich an die Regionalpolizei Wettingen-Limmattal wenden, Telefon 056 418 85 29.

     

    Sie haben auch die Möglichkeit, sich an die Schweizerische Tiermeldezentrale zu wenden, www.stmz.ch.

    Bei der Schweizerischen Tiermeldezentrale eingegangene Meldungen werden automatisch an die offizielle kantonale Meldestelle weitergeleitet.


    Meldestelle Kanton Aargau:
    Aargauischer Tierschutzverein Ats

    Steinbühlstrasse 36

    5417 Untersiggenthal

    Tel. 0900 98 00 20 (CHF 1.20/Min.)

    www. tierschutz-aargau.ch

    infoCAhsucxVNix3Ej@tierschutz-aargau.ugmEti77A4xbFhch


    Heimatausweis

    Halten Sie sich während der Woche aus bestimmten Gründen (z.B. Studien- oder Arbeitsaufenthalt) in einer anderen Gemeinde auf, müssen Sie sich dort als Wochenaufenthalter anmelden. Dazu benötigen Sie von der Gemeinde, bei welcher Sie niedergelassen sind, einen Heimatausweis.


    Mit dem Heimatausweis wird bestätigt, dass Sie weiterhin am Niederlassungsort angemeldet sind.

    Bitte beachten Sie, dass für die Begründung eines auswärtigen Wochenaufenthaltes die regelmässige Rückkehr an den Niederlassungsort zwingend ist (2 Tage pro Woche) und auch Ihr Lebensmittelpunkt (Bekanntenkreis, Vereinsaktivitäten, etc.) weiterhin dort sein muss.

    Sie können den Heimatausweis direkt bei der Einwohnerkontrolle Spreitenbach beziehen (gegen Vorweisung eines amtlichen Ausweises).

    Preis: CHF 20.00


    Hundekontrolle - Hundemarken

    Allgemeines
    Die Hundekontrolle richtet sich im Wesentlichen nach dem kantonalen Hundegesetz (HuG) und der dazugehörigen Verordnung. Für den Vollzug des Hundegesetzes sind in erster Linie die Gemeinden zuständig. Das Impfobligatorium gegen Tollwut wurde per 1. April 1999 aufgehoben. Bei Auslandreisen sind vorgängig die Bestimmungen der jeweiligen Länder zu abzuklären.

    Chip-Obligatorium
    Das Chip-Obligatorium ist in der Schweiz seit 01. Januar 2007 in Kraft. Alle Hunde müssen spätestens drei Monate nach Geburt mit einem Mikrochip gekennzeichnet werden. 

    Am 01.05.2012 ist das neue kantonale Hundegesetz (HuG) und die Verordnung zum Hundegesetz (HuV) in Kraft getreten.

    Die wichtigsten Bestimmungen der neuen Gesetzgebung sind:

    • Die Hundemarke wurde abgeschafft. Die Kennzeichnung der Hunde erfolgt ausschliesslich mittels Mikrochip, welcher seit 2007 für alle Hunde obligatorisch ist.

     

    • Die jährliche Gebühr für die Hundesteuer beträgt ab dem Jahr 2016 CHF 120.00 (vorher CHF 115.00) und wird den Hundehaltenden von der Wohngemeinde anfangs Hundejahr in Rechnung gestellt (ca. April/ Mai).

     

    • Die Hundehaltenden sind verpflichtet ihren Hund ab drittem Lebensmonat bei ihrer Wohngemeinde anzumelden. Die Pflicht umfasst weiter auch das Melden von Adressänderung, Halterwechsel, Tod des Hundes sowie Massnahmen, die von einem anderen Kanton angeordnet wurden.

     

    • Per 01.01.2016 wird die zentrale Heimtierdatenbank ANIS neu von AMICUS abgelöst. Dies ergibt folgende Änderung für die Hundehalter:


    Meldepflichten:
    Sie und Ihr Hund sind jetzt bei AMICUS registriert. Sie als Halter sind verantwortlich, dass Sie folgende Ereignisse bei AMICUS melden:

    • Abgabe und Übernahme des Hundes
    • Ausfuhr des Hundes ins Ausland
    • Tod des Hundes


    Wenden Sie sich hierfür bitte an den AMICUS-Helpdesk, welche zu folgenden Bürozeiten zu erreichen ist:


    Montag - Freitag 08:15 Uhr - 12 :00 Uhr und 13.15 Uhr - 16:00 Uhr

    Telefon 0848 777 100

          www.amicus.ch
    Email: infoCAhsucxVNix3Ej@amicus.ugmEti77A4xbFhch

     

    • Personen, die ihren Hund nach dem 01. September 2008 übernommen haben, benötigen einen Sachkundeausweis (SKN).

    Ersthundehaltende haben vor Anschaffung des Hundes einen Theoriekurs von mindestens vier Lektionen zu besuchen. Danach ist innerhalb eines Jahres ein Praxiskurs von weiteren mindestens vier Lektionen zu absolvieren. Neue Hundehaltende, die bereits einen Hund hatten, müssen lediglich den Praxiskurs besuchen. Kommt der Hundehaltende dieser Pflicht nicht nach, folgt von der Polizei eine Anzeige      Verstoss gegen TSchV!

    Infos, Kursdaten und Kursort finden Sie unter www.meinheimtier.ch.

     

    • Für das Halten von "Hunden mit einem erhöhten Gefährdungspotential" ist eine Halteberechtigung vom Kantonalen Veterinärdienst erforderlich. Alle Hundehalter dieser Rassen müssen zusätzlich zum Sachkunde-nachweis neu noch eine Halteberechtigung beim Kantonalen Veterinärdienst beantragen. Dies gilt für alle Hundehalter, die bereits einen solchen Hund besitzen oder einen erwerben wollen.

     
    Kantonaler Veterinärdienst

          Obere Vorstadt 14

          5000 Aarau

          Telefon 062 835 29 70
    Email: veterinaerdienst@ag.ch

     

    • Das Aufnehmen und Entsorgen des Hundekots in Siedlungs- und Landwirtschaftsgebieten sowie entlang von Strassen und Wegen ist obligatorisch und kann bei Missachtung mit einer Ordnungsbusse von CHF 100.00 gebüsst werden.

     

    • Im Einsatz stehende Arbeitshunde (z.B. Blindenführhunde, Sanitätshunde, Lawinenhunde, Behindertenhunde, etc.) sind von der Hundetaxe befreit. Diese Hundehaltenden sind gebeten die erforderlichen Unterlagen bei der Wohngemeinde einzureichen. 

     

     


    Weggelaufene Hunde

    Für das Melden von weggelaufenen Hunden kann man sich an die Regionalpolizei Wettingen-Limmattal wenden, Telefon 056 418 85 29.

     

    Sie haben auch die Möglichkeit, sich an die Schweizerische Tiermeldezentrale zu wenden, www.stmz.ch.

    Bei der Schweizerischen Tiermeldezentrale eingegangene Meldungen werden automatisch an die offizielle kantonale Meldestelle weitergeleitet.


    Meldestelle Kanton Aargau:
    Aargauischer Tierschutzverein Ats

    Steinbühlstrasse 36

    5417 Untersiggenthal

    Tel. 0900 98 00 20 (CHF 1.20/Min.)

    www. tierschutz-aargau.ch

    Email: infoCAhsucxVNix3Ej@tierschutz-aargau.ugmEti77A4xbFhch

     

     

     

    Antworten auf weitere Fragen im Zusammenhang mit dem neuen Hundegesetz finden Sie unter:

    www.aarau.ch/xml_1/internet/de/application/d2948/d2951/d2955/f1964.cfm

     


    Die vollständigen Dokumente zum neuen Hundegesetz, wie auch detaillierte Informationen zur Halteberechtigung für "Hunde mit erhöhtem Gefährdungspotential", sind auf der Internetseite des Kantons abrufbar: https://www.ag.ch/de/dgs/verbraucherschutz/veterinaerdienst/hunde/Hunde.jsp


    Identitätskarte

    Benötigen Sie eine neue Identitätskarte (ID)?

    Kommen Sie bitte persönlich auf die Einwohnerkontrolle Spreitenbach, damit Sie das Antragsformular unterzeichnen können. Kinder ab 7 Jahre müssen ebenfalls persönlich erscheinen und das Antragsformular selber unterschreiben (Minderjährige benötigen zusätzlich die Unterschrift der erziehungsberechtigten Person).

     

    Bringen Sie bitte ein aktuelles Passfoto (nicht älter als 1 Jahr) und die zu ersetzende Identitätskarte mit. Falls Sie die Identitätskarte verloren haben, benötigen wir ausserdem eine Verlustanzeige einer schweizerischen Polizeistelle.

     

    Die Kosten betragen CHF 70.00 für Erwachsene (10 Jahre gültig), CHF 35.00 für Minderjährige
    (5 Jahre gültig).

     

     

    Bitte beachten Sie:


    Kein Fotoautomat auf der Einwohnerkontrolle Spreitenbach!

    Passfotos können beispielsweise im Fotoautomaten beim Shopping Center (Ausgang bei
    Post / Zentrumsschopf) und beim Bahnhof Killwangen-Spreitenbach oder im Fotostudio
    Photars, Zürcherstrasse 4, 8956 Killwangen, Tel. 079 414 69 89 gemacht werden.

     


    Benötigen Sie auch einen Pass?

    Bitte beachten Sie, dass der Antrag für Pass nicht mehr bei der Wohnsitzgemeinde gestellt werden kann, sondern direkt bei der ausstellenden Behörde (Passamt Aarau) erfolgen muss.

     

    Möchten Sie das kostengünstige Kombiangebot (Pass 10 und Identitätskarte zusammen)?

    Bitte beachten Sie, dass der Antrag ebenfalls direkt bei der ausstellenden Behörde (Passamt Aarau) erfolgen muss.

     

    Weitere Informationen erhalten Sie unter:
    www.ag.ch/passamt
    www.schweizerpass.ch

    oder

    Telefon 062 835 19 28


    Lebensbescheinigung

    Mit der Lebensbescheinigung wird der Nachweis erbracht, dass eine Person noch am Leben ist. Dieser Nachweis wird häufig im Zusammenhang mit der Auszahlung von Renten und Versicherungen benötigt.

     

    Die Lebensbescheinigung muss, unter Vorlage eines Ausweises, persönlich am Schalter der Einwohnerkontrolle Spreitenbach beantragt werden und ist gratis.


    Nachtparkieren

    Das nächtliche Dauerparkieren von Motorfahrzeugen aller Art (ink. Motorräder) sowie Anhängern auf öffentlichem Grund sowie auf Privatstrassen mit öffentlichem Verkehr ist in Spreitenbach gebührenpflichtig.

     

    Wird ein Motorfahrzeug in Spreitenbach innerhalb des Zeitraums einer Woche bei Erfassungen in der Zeit zwischen 24:00 Uhr bis 05:00 Uhr dreimal auf öffentlichem Grund festgestellt, untersteht der Fahrzeugbenützer der Gebührenpflicht.

     

    Wer über keinen privaten Parkplatz verfügt muss sich bei der Einwohnerkontrolle Spreitenbach als Nachtparkierer anmelden.

     

    Die monatliche Gebühr beträgt für:

     

    • leichte Motorfahrzeuge CHF 35.00
    • schwere Motorfahrzeuge CHF 70.00

     

    und wird im Voraus auf die Dauer von sechs Monaten erhoben.

     

    Da die Registrierung der pflichtigen Fahrzeuge im EDV-System erfolgt, sind keine Bewilligungen im Fahrzeug zu deponieren.

     

     

    Weitere Informationen:

    Reglement über das nächtliche Parkieren von Motorfahrzeugen auf öffentlichem Grund:

    Reglement

     

    Erfassung Nachtparkierer:

    Anmeldeformular

     


    Pass

    Benötigen Sie einen neuen Pass?

    Der Pass 10 bzw. das kostengünstige Kombiangebot (Pass 10 und Identitätskarte zusammen) ist bei der zuständigen ausstellenden Behörde (Passamt Aarau) zu beantragen (via Internet oder telefonisch).

     

     

    Weitere Informationen erhalten Sie unter:
    www.ag.ch/passamt
    www.schweizerpass.ch

    oder

    Telefon 062 835 19 28


    Bei der persönlichen Vorsprache (nach erfolgter Terminvereinbarung) ist der zu ersetzende Ausweis (Pass/Identitätskarte) vorzulegen. Der Verlust eines Ausweises ist bei einer schweizerischen Polizeistelle zu melden (Verlustanzeige muss bei der persönlichen Vorsprache vorgelegt werden). Kinder, Jugendliche unter 18 Jahren und Bevormundete sind durch die sorgeberechtigte Person resp. gesetzliche Vertretung (Vormund) zu begleiten, welche sich auch ausweisen muss (die bei der Beantragung erhaltene Einwilligungserklärung muss vollständig ausgefüllt und unterzeichnet vorgelegt werden).


    Anschliessend wird die Identität geprüft und die für die Ausstellung des neuen Ausweises notwendigen bio-metrischen Daten erfasst (Gesichtsbild, Fingerabdrücke, Unterschrift). Möchten Sie trotzdem ein eigenes Foto verwenden, muss dies den bundesrechtlichen Anforderungen entsprechen und in digitaler Form beigebracht werden (USB-Stick, gängiges Betriebssystem, in einem separaten Ordner und in genügender Auflösung). Erfüllt das mitgebrachte Foto die Anforderungen nicht, wird durch das Passamt vor Ort ein normenkonformes Foto erstellt. Die Gebühr kann bei einem mitgebrachten Foto aufgrund von Bundesvorgaben nicht reduziert werden.


    Die Gebühr für den Ausweis ist direkt beim Passamt zu bezahlen (Barzahlung, Maestro, Postcard).


    Die Frist für die Zustellung des Ausweises beträgt in der Regel 10 Arbeitstage ab Genehmigung des Antrages durch die zuständige Behörde. Der Ausweis wird direkt von der Produktionsstelle mit eingeschriebener Post an die vereinbarte Adresse zugestellt.

     


    Vereins- und Kulturplakate

    Die Gemeinde Spreitenbach verfügt auf dem gesamten Gemeindegebiet über 15 Plakatstellen an gut frequentierten Passantenlagen. Diese Plakatstellen stehen Spreitenbacher Vereinen zum Aushang ihrer Veranstaltungsplakate kostenlos zur Verfügung (Auswärtige zahlen einen Pauschalbetrag von CHF 20.00). Plakate dürfen nicht selber aufgehängt werden, sie werden durch Fachleute der APG bewirtschaftet.

     

    Für die Bewirtschaftung dieser Plakatstellen gilt folgende Regelung:

    Wer diese Plakatstellen nutzen will, kann seine Plakate spätestens 3 Wochen vor dem Anlass jeweils bis Donnerstag am Infoschalter des Gemeindehauses in Spreitenbach abgeben. Die Plakate werden am Freitag durch uns an die APG weitergeleitet und eine Woche darauf, jeweils freitags, an den Plakatstellen ausgehängt. Die Plakate hängen eine Woche, danach werden sie entfernt. Die Plakatstellen werden dann wieder neu beklebt.

     

    Bitte beachten Sie:

    Um einen Aushang bis zum Veranstaltungstag zu gewährleisten, bedarf es für einen einwöchigen Aushang eine Abgabe von 15 Plakaten und für einen zweiwöchigen Aushang eine Abgabe von 30 Plakaten, maximales Format DIN A3 (Hochformat). Die Auswahl der Verfahrensweise (einwöchiger oder zweiwöchiger Aushang) ist abhängig von der Menge der Veranstaltungen und wird von der zuständigen Stelle koordiniert. Ein Aushang bis zum Veranstaltungstag selber kann nicht garantiert werden.

     

    Wir möchten Sie auch darauf hinweisen, dass Ende Jahr, die letzte Beklebung der Plakatstellen, und Anfang Jahr, die erste Beklebung der Plakatstellen, durch die Firma APG aufgrund der Festtage speziell geregelt ist.

     

    Für Vereine und Institutionen aus Spreitenbach bedeutet dies, dass sie die Plakatierung ihres Anlasses entsprechend planen müssen: 

    • Spätester Abgabetermin der Kleinplakate:
      3 Wochen vor dem Anlass
    • Anzahl abzugebende Kleinplakate:
      15 Exemplare, für 1 Woche Aushang
      30 Exemplare, für 2 Wochen Aushang
    • Format:
      maximales Format DIN A3 (Hochformat)
    • Abgabeort der Plakate:
      am Infoschalter des Gemeindehauses Spreitenbach
    • Plakataushang:
      jeweils am Freitag durch die APG
    • Dauer des Aushangs eines Kleinplakates:
      1 Woche, danach werden sie entfernt und die Plakatstellen werden neu beklebt
    • Kosten:
      Für Spreitenbacher Vereine: kostenlos
      Für Auswärtige: Pauschal CHF 20.00
    • Frühester Abgabetermin:
      Plakate können jederzeit abgegeben werden
    • Letzter Aushang Kleinplakate Ende Jahr:
      Durch die Firma APG jeweils am Freitag in der Woche vor Weihnachten
    • Erster Aushang Kleinplakate Anfang Jahr:
      Durch die Firma APG jeweils am Freitag in der ersten Arbeitswoche im neuen Jahr

    Verlängerung Ausländerausweis

    Sie werden ca. zwei Monate vor dem Ablaufdatum Ihres Ausländerausweises direkt vom Bundesamt für Migration in Bern die Verfallsanzeige (Verlängerungsformular) per Post erhalten.
    Bitte bringen Sie die ausgefüllte und auf der Rückseite unterzeichnete Verfallsanzeige und Ihren gültigen Pass auf die Einwohnerkontrolle Spreitenbach. Die Einwohnerkontrolle prüft die Unterlagen und leitet diese zur Verlängerung an das Migrationsamt des Kantons Aargau in Aarau weiter.

     

    Die Bearbeitungszeit beim Migrationsamt dauert etwa vier bis sechs Wochen.

     

    Anschliessend erhalten Sie von uns einen Brief, womit Sie den neuen Ausländerausweis gegen Ihren Alten eintauschen können. Bitte beachten Sie die Angaben über die Gebühren und allfällige fehlende Unterlagen auf dem Brief.

    Die Gebühren sind bei der Abholung der Ausweise zu bezahlen (Barzahlung, Maestro, Postcard).


    Verpflichtungserklärung bei Besuchsaufenthalten

    Möchten Sie Personen einladen, die ein Visum benötigt?
    Ausländerinnen und Ausländer aus visumspflichtigen Staaten können aufgrund des Visumsantrages auf der schweizerischen Vertretung eine Garantieerklärung erhalten. Nach dem Ausfüllen des ersten Teils muss das Formular der Gastgeberin resp. dem Gastgeber in der Schweiz zugesandt werden. Die Gastgeberin oder der Gastgeber (Garantin/Garant) legt es zusammen mit nachfolgend genannten Unterlagen der Einwohnerkontrolle Spreitenbach zur Stellungnahme vor.

     

    Folgende Unterlagen sind zwingend vorzulegen:

    • Garantieerklärung
    • Das genaue Einreisedatum sowie die geplante Aufenthaltsdauer sind anzugeben
    • Evtl. Versicherungspolice einer abgeschlossenen Reiseversicherung für jede eingeladene Person

    Die Reiseversicherung muss folgende Bedingungen erfüllen:
    Deckung von mind. CHF 50'000.00 oder EUR 30'000.00 für Krankheit oder Unfall während der gesamten Dauer des Aufenthaltes in der Schweiz

    • Die Garantieerklärung muss bei Ehepaaren von beiden unterschrieben werden!
    • CHF 61.00 je Garantieerklärung

    Ausführliche Auskunft zu den Versicherungsgesellschaften, die über eine Bewilligung zum Ausstellen von Reiseversicherungen verfügen, erhalten Sie unter www.bfm.admin.ch.

    Weitere Informationen
    www.bfm.admin.ch/content/bfm/de/home/themen/einreise/faq.0031.html


    Wahlfähigkeitszeugnis

    Mit dem Wahlfähigkeitszeugnis wird bestätigt, dass eine Person stimmberechtigt und somit für ein Amt wählbar ist. Das Wahlfähigkeitszeugnis kann kostenlos bei der Einwohnerkontrolle Spreitenbach angefordert werden.


    Wohnsitzbestätigung (Niederlassungsbescheinigung)

    Müssen Sie für eine amtliche Angelegenheit oder zu einem anderen Zweck Ihre Niederlassung in Spreitenbach nachweisen? Wir stellen Ihnen gerne eine Hauptwohnsitzbescheinigung aus, welche Ihre Adresse und die Wohnsitzdauer in unserer Gemeinde bestätigt. Sie können die Bestätigung direkt am Schalter beziehen (gegen Vorweisung eines amtlichen Ausweises).

    Preis: CHF 20.00

    Wenn Sie eine Zustellung per Post wünschen beträgt der Preis CHF 25.00 (mit Einzahlungsschein).