SCHRIFTZUG


Aktuelles  >  Aktuelles


News

Einbürgerungswesen
19.12.2017

Per 1. Januar 2018 tritt das neue Einbürgerungsrecht des Bundes in Kraft. Aufgrund der Anforderungen des Bundesrechts wurde die Verordnung über das Kantons- und Gemeindebürgerrecht geringfügig angepasst und vom Regierungsrat Ende September 2017 verabschiedet. Folgende Voraussetzungen gelten bei ordentlichen Einbürgerungen aufgrund des neuen Bundesrechts ab 1. Januar 2018 (hier das Wichtigste in Kürze):

  • Neu ist eine Niederlassungsbewilligung C notwendig.
  • Es ist ein Aufenthalt von insgesamt 10 Jahren in der Schweiz erforderlich.
  • Die Förderung der Unterstützung des Ehepartners ist ein Integrationskriterium.
  • Der Kontakt zu Schweizern ist Voraussetzung für eine Einbürgerung.
  • Dem Gesuch ist eine Kopie des Sprachdiploms oder der Nachweis eines mindestens 5 Jahre dauernden Besuchs der obligatorischen Schule oder einer Ausbildung auf Sekundarstufe II oder Tertiärstufe in Deutsch beizulegen, sofern die Muttersprache nicht Deutsch ist.

Über weitere Änderungen gibt die Kanzlei gerne Auskunft.